Bandlogo rechts
Band-Foto mit Logo

Eine Band aus lauter erfahrenen "Haudegen"...

"Sixties Generation" heißt zweifelsfrei richtungsweisend die Band von vier Persönlichkeiten der fränkischen Musikszene, die gemeinsam mit einer gewaltigen Portion Professionalität und Erfahrung, aber auch mit ebenso viel Spielfreude dem einzigartigen Spirit der Flower-Power-Zeit glanzvoll neues Leben einhaucht.
Die schillernde Musik der 1960er Jahre ist ihre gemeinsame Leidenschaft, der sie mit großer Authentizität und der nötigen Ehrfurcht frönen. Man hört dieser tollen Musik in der Interpretation von "Sixties Generation" an, wie prägend und inspirierend sie für all die zahllosen Musikströmungen war, die sich später aus ihr entwickelten. Mit der musikalischen Freiheit der 1960er Jahre, ihrer Improvisationsfreude und ungebändigten Innovationskraft präsentieren die Musiker von "Sixties Generation" auch die überraschenden und charmant verrückten Elemente, die bis heute den besonderen Flair dieser bunten, psychedelischen, aufregenden Zeit transportieren.


Jerry James

Gesang, Percussion

Jerry entwickelte seine souveränen Bühnenqualitäten u.a. als Hauptsänger von diversen regionalen und überregionalen Bands, wie Race, Push und Hot Stuff. Als Solokünstler von Frank Farian veröffentlichte er in den 1990er Jahren zwei CDs und könnte in Österreich und der Schweiz Charterfolge verbuchen.
Jerry ist ein sehr aktiver Musik-Profi, der vielen Bands und Projekten seinen besonderen Stempel als Sänger, Frontmann und Entertainer aufdrückt. Bemerkenswert ist seine wandlungsfähige Stimme, mit der er in der Lage ist, fast "alles" zu singen. Seine besondere Vorliebe galt aber schon immer den Oldies der 60er Jahre und inbesondere den Beatles. Diese Vorliebe bringt er neben "Sixties Generation" u.a. bei den momentan unglaublich zahlreichen Gastspielen von "The Jets" und bei der Doors-Coverband "Light My Fire" auf die Bühne.


Steve Chapple

Gitarren, Gesang

Steve blickt bereits auf eine lange Musikerlaufbahn zurück während der er erfolgreiche Bands wie Lonestar, Lisa O'Kane Band und Chapple, Hyde & Porzel mit seiner Musikalität, seiner Gitarrenkunst und seinem Gesang prägte. Als Frontmann und Gitarrist war er auch mit seiner eigenen Steve Chapple Band aktiv. Steve ist einer der wenigen Gitarristen, die ohne Plektrum spielen. Er nutzt eine Fingerpicking-Technik, ähnlich wie sie Mark Knopfler von den Dire Straits praktiziert. Diese Technik und sein wirkungsvolles Vintage-Equipment verleihen seiner Gitarrenarbeit einen tollen Sound, der jeden 6-Saiten-Fan aufhorchen lässt und nachhaltig beeindruckt. Ein weiteres aktuelles musikalisches Projekt von Steve ist die Band "Just 4 Friends".


Tuncay Tercanli

Schlagzeug, Gesang

Tuncay ist ebenfalls ein "alter Hase", der sich einen Namen als Drummer von Bands wie Push, Race und Light My Fire machen konnte. Internationale Erfahrung sammelte er als Tourschlagzeuger von Tarkan und bei Gastspielen im Vorprogramm von Größen wie Roger Hodgson und Joe Cocker. Tuncay liebt Journey und Peter Maffay und ist darüber hinaus ein sehr flexibler und vielseitiger Musiker, der bei zahlreichen Band-Projekten neben dem soliden Schlagzeug-Groove auch immer seinen bombensicheren, harmonischen Background-Gesang beisteuert.


Steve Hyde

Bass, Gesang

Steve ist, wie sein Namensvetter an der Gitarre, gebürtiger Engländer, lebt aber seit über 30 Jahren in Deutschland, das er in den späten 1970er Jahren aufgrund musikalischer Aktivitäten bereiste und inzwischen längst zu seiner Wahlheimat erkoren hat. Steve sorgt als linkshändiger Bassist auf der Bühne neben seiner hochprofessionellen Groove-Basis auch für die gewisse optische Besonderheit. Neben seinem Engagement als Profi-Musiker bei verschiedenen Formationen ist er Lehrer für Gitarre, Bass und Harmonielehre im Bereich Rock und Popmusik und als solcher bei RGT/London College of Music international registriert. Seine musikalischen Einflüsse finden sich bei Bands wie Fleetwood Mac, Deep Purple, Black Sabbath und Bruce Springsteen. Während seiner Laufbahn hat er in den Tourbands von Jürgen Drews, Juliane Werding und der Spencer Davis Group mitgewirkt und Support-Gigs für Stars wie Yngwie Malmsteen gespielt. Er teilte sich unter anderem mit illustren Größen wie Miller Anderson (u.a. Keef Hartley Band, T-Rex) und Chester Thomson (Drummer u.a. bei Phil Collins, Genesis, Frank Zappa) die Bühne.

Bandfoto


Foto Jerry James


Foto Jerry James


Foto Steve Chapple


Foto Steve Chapple


Foto Tuncay Tercanli


Foto Tuncay Tercanli


Foto Steve Hyde


Foto Steve Hyde